Pressemitteilungen

Bundesminister Volker Wissing übernimmt Schirmherrschaft für iaf 2022

Dr. Volker Wissing, Bundesminister für Digitales und Verkehr

Der deutsche Bundesminister für Digitales und Verkehr, Dr. Volker Wissing, hat sich bereit erklärt, die Schirmherrschaft für die 28. Internationalen Ausstellung Fahrwegtechnik (iaf) in Münster zu übernehmen.

Stellvertretend für den Schirmherren wird ein Vertreter des Ministeriums im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung Grußworte an die Gäste der iaf richten.

Für Thomas Mainka, den Präsidenten des Verbandes Deutscher Eisenbahn-Ingenieure e.V. (VDEI), dem Veranstalter der iaf, unterstreicht die Übernahme der Schirmherrschaft durch den Bundesverkehrsminister den großen Stellenwert, den die Bahn als nachhaltiges und zukunftssicheres Verkehrsmittel spielt. Darüber hinaus sei dies auch ein Ausdruck der großen Wertschätzung für die iaf als weltweit führende Messe für Fahrwegtechnik.

Schirmherrschaft auch für VDEI Akademie

Wissing übernimmt auch gerne die Schirmherrschaft über die VDEI Akademie und folgt damit seinem Vorgänger Andreas Scheuer nach. Dr. Joachim Warlitz, Leiter der VDEI-Akademie zeigte sich erfreut: „Diese Zusage belegt die hohe Wertschätzung der Politik für unsere Bildungsplattform, unabhängig von parteipolitischen Interessen. Wir werden auch weiterhin unser Bestes geben, um dieses in uns gesetzte Vertrauen zu rechtfertigen.“

Zurück

Copyright 2022 VDEI-Service GmbH